Madonna

"Die Bildmotive sind kein liturgischer Symbolismus wie der des Mittelalters, sondern ein heidnischer, wie der der Renaissance. Er ist ganz und gar natürlich. Er führt anders als der des Mittelalters, die Abstraktion zur Wirklichkeit zurück und die Wirklichkeit ist immer natürlich, hat eine sinnliche, universelle Bedeutung, wenn man so sagen kann. Ich finde es wunderbar, dass der Apfel in den Händen der Maria, bei den primitiven (im Mittelalter) ein Symbol bedeutet, in der Renaissance aber zum Spielzeug für das Kind wird."

(Cezanne)